Unser Namensgeber

Kronprinz Friedrich Wilhelm, später Friedrich III., der „99 Tage Kaiser“

Der deutsche Kaiser und König von Preußen aus dem Hause der Hohenzollern wurde am 18.10.1831 in Potsdam geboren und starb am 15.06.1888 an einem Kehlkopfleiden ebenda. Er war der Sohn Wilhelms I. und verheiratet mit Victoria, Prinzessin von Großbritannien und Irland.

Kronprinz Friedrich Wilhelm wurde 1853 durch seinen Vater in die Freimaurerei eingeführt und in die „Große Landesloge der Freimaurer von Deutschland“ aufgenommen. Auch war er Ehrenmitglied der „Großen National-Mutterloge – Zu den drei Weltkugeln“ und der Großen Loge von Preußen, genannt „Royal York zur Freundschaft“. Am 18. Juni 1860 wurde er Ordensmeister der Großen Landesloge der Freimaurer von Deutschland“ und übernahm ab 1861 das Protektorat über die drei Großlogen in Berlin. Zugleich wurde er Vorsitzender des Großmeistervereins.

Volkstümlich wurde ihm der Spruch „Lerne leiden, ohne zu klagen!“ zugeschrieben.